Ab in den süden - diesmal nach kroatien

Sind Sie schon einmal eine Küstenstraße entlang gefahren? Nein? Dann wär das vielleicht eine Idee für den nächsten Urlaub. Natürlich schafft man nicht sehr viele Kilometer, wenn man von der Autobahn abfährt und anstatt dessen auf kurvigen, teilweise engen Straßen reist. Dennoch ist es genau das, was es ausmacht. Wie heißt es so schön: Der Weg ist das Ziel!

Man kann sich kaum sattsehen an den Schönheiten entlang der Straße, sei es das glasklare, türkisgrüne Meer, die märchenhafte, beeindruckende Flora oder der bezaubernde Ort, durch den man fährt.

Ich stelle euch die Küstenstraße von Starigrad-Paklenica bis Zengg vor. Von Zadar kommend steuern wir die E65 an. Die gut ausgebaute Straße lädt ein, gemütlich und harmonisch mit dem Womo dahinzuflanieren. Immer wieder erstreckt sich die Eleganz dieser schönen Landschaft. Steiniger Untergrund mit Bäumchen und Sträuchern, die in den verschiedensten Farben blühen. In den kleinen Ortschaften gibt es überall kleine Autocamps mit direktem Blick aufs Meer - und das beim Frühstücken, während der heiße Kaffee duftet.

Während der Fahrt begleitet uns der Blick auf die Insel Pag, die bekannt ist für den berühmten Pager Käse. Ein größerer Ort, durch den wir kommen, ist Karlobag. Diese 1000-Seelen-Gemeinde kann Startpunkt für Wanderungen, Radtouren oder Wassersport sein.

Immer wieder kommen wir an netten Gaststätten vorbei, die frischen Fisch und Meeresfrüchte anbieten. Die Küche ist ausgesprochen gut, zu Mittag kehren wir in einem der Restaurants ein und überzeugen uns von den ausgezeichneten Kochkünsten!

Wer eine Abkühlung im glasklaren Meer sucht, braucht nicht lange zu suchen. Immer wieder gibt es Möglichkeit, das Wohnmobil am Straßenrand abzustellen und das Wasser zu genießen!

Nach ca. 130 km erreichen wir den Ort Zengg, der am Ende der Kvarner Bucht liegt.  Die schmalen Gassen laden zum Schlendern ein.

Mein Fazit des kurzfristigen Küstenstraßen-Ausfluges:

Ein eindrucksvolles Erlebnis mit kulinarischen sowie landschaftlichen Highlights! Es ist sehr wertvoll, sich Zeit zu nehmen und einmal von der Autobahn abzufahren! Gute Reise!

Fotos v.l.n.r.: 1-3 Zadar,4-9 Eindrücke der Küstenstraße E65


Österreich als urlaubsziel

Österreich als Urlaubsland liegt hoch im Kurs! Kein Wunder, denn wenn man mit offenen Augen durchs Land fährt, sieht man eine spannende Schönheit nach der anderen. In jedem Bundesland finden sich Naturparadiese, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Da schlägt das Herz eines jeden Wohnmobilisten höher!

 

Diesmal beleuchten wir Kärnten etwas genauer.

Kärnten bietet neben den bekannten Attraktionen wie Minimundus, Burg Hochosterwitz und der Großglockner-Hochalpenstraße noch der Reptilienzoo Happ in Klagenfurt, der Pyramidenkogel und die Obir Tropfsteinhöhlen.

Lass dich verzaubern im südlichsten Bundesland Österreichs. Viele Campingplätze befinden sich direkt an den beliebten warmen Kärntner Seen, andere finden sich im Landesinneren von denen aus man großartige Rad- oder Wandertouren starten kann. Überhaupt können sich Radbegeisterte von den vielen beschilderten Radrouten verzaubern lassen.

Hier ein kleiner Einblick in die große Auswahl der Campingplätze.

 

Tipp: Bitte informieren Sie sich vor Ankunft auf einem Campingplatz über die aktuellen Covid-19-Bestimmungen.

 


skiurlaub im gemütlichen eigenheim

Die Vorteile, mit dem Wohnmobil in Skiurlaub zu fahren, liegen auf der Hand! Es kann alles mit, was man so braucht. Die Skiausrüstung, eventuell noch Bob oder Rutschteller für die Kinder, die Campingmöbel, all das in der Heckgarage verstaut, geht es los in ein Skigebiet der Wahl!

Grundsätzlich sind Campingplätze, die im Winter für Ihre Gäste geöffnet haben, perfekt ausgestattet! Viele bieten Sauna, Dampfbad, Ruhebereich, moderne Sanitäranlagen und Trockenraum.

So endet ein wunderbarer Skitag mit einem Saunaaufguss und anschließend einem genußvollen Abendessen.

Zugegeben, wenn man als 5-köpfige Familie im Winter verreist, bedarf es selbstverständlich perfekter Oranisation. Skischuhe ausziehen, anziehen, rein ins Womo, raus aus dem Womo, das ist doch alles etwas aufwändiger als im Sommer, wo einfach die Türe offen ist, und die Kinder barfuß ein- und auslaufen, wie es ihnen gefällt.

Schikleidung anziehen, das geht halt mal nicht gleichzeitig, man lebt auf engem Raum.

Aber.....was soll ich sagen, man ist in Urlaub, und wenn auch das Rein und Raus beim Womo etwas umständlicher ist wegen anziehen, ausziehen, umziehen und sonst was, man hat doch Zeit!

Eine wunderbare Urlaubszeit!

 

Fazit: Wintercamping ist für Campingliebhaber eine großartige Möglichkeit, die Freiheit, die ein Camper liebt, auch im Winter auszuleben....heute da, morgen dort und übermorgen wieder ganz wo anders :-)

 

Camping-Tipp für deinen Skiurlaub:

https://www.auszeit-xl.at/de/camping-mauterndorf.html

Dieser Campingplatz liegt direkt an der Bergbahn des anliegenden Skigebietes. Auch nach Obertauern sind es nur wenige Kilometer.


Womo Urlaub im herbst top oder flop?

Morgens um halb acht, die Sonne blinzelt schon leicht von den Bergen hervor, die Kaffeekanne füllt sich langsam, kurz die Jacke angezogen und die frische Winterluft tief eingeatmet. Frisch und munter gehts zurück ins warme Wohnmobil, das Frühstück ist am Tisch und nun ist auch der Kaffee fertig. Gestärkt für den Tag packen wir die herumstehenden Dinge in die Kästchen und fahren zum Schigebiet.

Nach einem traumhaft sonnigen Schitag gönnen wir uns noch eine Weile in der Sauna und nach einem gschmackigen typisch österreichischen Abendessen ziehen wir uns wieder ins Wohnmobil zurück auf ein Gläschen Wein und überlegen uns das Programm für den nächsten Tag.

 

Camping ist schon längst nicht mehr nur Sommerurlaubern vorbehalten. Gerade bei uns in Österreich ist eine Vielzahl an Campingplätzen perfekt für die kühle Jahreszeit ausgerüstet. Trockenraum und Skischuhheizung, beheizte Waschhäuser, ein Restaurant am Platz, häufig auch noch Sauna. Das bieten schon viele Campingplätze an und wenn man sich die Belegung anschaut, sieht man, wie gut das Angebot angenommen wird.

 

Vom Campingplatz aus können alle Ziele für Wohnmobilisten bequem in Kürze erreicht werden. Skifahren, Wellness , Ausflüge in schöne Orte oder Wanderungen am Fuße der Gebirgsketten. Und das Heim ist immer mit dabei.

Unsere Antwort: Urlaub im Hersbst ist TOP!

 

TIPP: Camping/Gasthof zur Mühle

 

 

Fotos v.l.n.r. 1-5 Kitzsteinhorn, 6,7, Gemütlichkeit im Womo, 8,9 Zell am See im Herbst, 10,11 Lofer


Sportcamp Woferlgut geht immer

Das Sportcamp Woferlgut in Bruck an der Großglocknerstraße ist einer  der schönsten, vielfältigsten und luxuriösesten Campingplätze Österreichs. Viele Freizeitmöglichkeiten für alle Altersgruppen sind am und um den Campingplatz gegeben.

Für SportlerInnen und bewegungsfreudige Menschen bieten sich zahlreiche Wander-, Berg- oder Radtouren an.

Familien finden direkt am Camp Spielplätze, Badeteich, Niederseilgarten, den Topi-Kinderclub und viel Platz zum Herumtoben vor.

Wem das kostenlose Angebot auf dem Platz noch zu wenig ist, hat die Möglichkeit, gegen Gebühr die neuen Badewelten, Trampolin, Wellnessbereich und Fitnessstudio zu benutzen.

Aufgrund der spannenden Möglichkeiten, die zum Teil auch völlig unabhängig von Wind und Wetter sind, empfiehlt sich dieser Platz das ganze Jahr über! Selbst für Wintercamper ist Sportcamp Woferlgut ein Traum, Skiservice, Schuhtrockenräume, direkter Loipeneinstieg und Skibusbenützung sind kostenlos!

Für eine Urlaubswoche oder auch nur für wenige Tage - Sportcamp Woferlgut in Bruck an der Großglocknerstraße geht eigentlich immer - im Frühling und Herbst zum Wandern und Radfahren, im Sommer zum Baden und Sporteln und auch im Winter für die ganz harten Camper!

Das tolle ist, dass der Urlaub auch trotz Regen nicht ins Wasser fällt, ein Hobbyraum mit TV, eine Bauernstube mit Bibliothek und die oben erwähnten Wasserwelten lassen auch bei Regen die Kinderherzen höher schlagen!

Der nahegelegene Großglockner ist ein Erlebnis, egal ob er mit dem Auto oder mit dem Fahrrad erklommen wird, ein Ausflugsziel für Groß und Klein! Der nette Wild- und Erlebnispark Ferleiten am Fuße des Bergs verkürzt die Wartezeit auf Papa, wenn er beschlossen hat, mit zahlreichen anderen Radbegeisterten die Höhenmeter des Großglockners zu überwinden!

Wir entscheiden uns immer wieder für Sportcamp Woferlgut, weil das angrenzende Hotel die Großeltern beherbergt, während wir im Wohnmobil urlauben. So genießen die Großeltern die Vorteile und Annehmlichkeiten des Hotels  und die Familie mit den Kindern campt am Platz.

Eine TOP-Empfehlung für das Sportcamp Woferlgut

Bilder 1-5: Großglockner, Bild 6: erlebnisreicher Badeteich im Camping Woferlgut


Städtereisen in zeiten wie diesen?

Dass sich ein Wohnmobil für jegliche Art von Urlaub bestens eignet, ist wohl bekannt. Für Städtereisen ist es ein absoluter Traum!

Die Überraschung war groß, als wir mitten in Rom einen großartigen Campingplatz mit direkter Öffi-Anbindung zu den wichtigsten Sehenswürdigekeiten gefunden haben.

Camping Flaminio ( https://www.villageflaminio.com ) heißt dieser Geheimtipp.

Neben schattigen Stellplätzen bietet der Campingplatz ein Außenpool für die allabendliche Abkühlung, sehr freundliche und hilfsbereite MitarbeiterInnen an der Rezeption und ein Restaurant.

Zu erwähnen ist die 5-Sterne Sanitäreinrichtung, die sich wirklich sehen lässt! Automatische Toilettendesinfektion, Kinderbad, Waschmaschinen und absolute Sauberkeit!

Die direkte Öffi-Anbindung bringt die UrlauberInnen direkt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Die Belegung war/ist im Jahr 2020 sehr dünn. Geschätzte 10% des Platzes waren im Juli belegt.

 

Wie empfehlen sich Städtetrips im Allgemeinen in Zeiten wie diesen?

 

Wer schon immer eine Großstadt besichtigen wollte, sollte die Gelegenheit auf jeden Fall nutzen! Wenige BesucherInnen finden sich bei den Sehenswürdigkeiten, in der Stadt und in den Öffis. Jedoch empfiehlt es sich, Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten, 2-3 Tage vorher online zu kaufen, da die BesucherInnenzahl auf ein Minimum begrenzt wurde.

 

Die Maßnahmen gegen Corona werden absolut ernst genommen. Die Sicherheit für die Touristen steht an oberster Stelle, das merkt man im ganzen Land.

 

Juli 2020

Fotos von links nach rechts: Konstantinsbogen (Arco di Costantino), leere Straßen Roms, Überbackener Lachs, Kolosseum, Camping Flaminio in Rom mit Pool und 5*Sanitärgebäude, Ausgrabungen.